Das Projekt frauenliebende* Frauen aus studentischer Sicht 

Ein Grußwort von Alexa Korossy-Julius, Geschichtsstudentin an der Universität Heidelberg

Welches Interesse haben Studierende an Projekten zu lesbischer* Geschichte? 

Queere und lesbische* Geschichtsschreibung sind zwar als Forschungsgebiete international etabliert, tauchen aber in der deutschen Geschichtswissenschaft bisher kaum auf.

Projekte zu lesbischem* Leben ermöglichen es den Studierenden daher, die Schwelle zwischen Lehre und Forschung zu überschreiten – und dabei nicht nur ein für sie neues Forschungsfeld zu entdecken, sondern auch selbst aktiv an der Entwicklung eines Forschungsgebiets teilzunehmen: Studierende können neue Quellenarten und Methoden erschließen und selbst forschen. Forschungsergebnisse, die in Seminaren und Projekten entstehen, können einen konkreten Beitrag zum Forschungsfeld leisten – und auch, wie im Rahmen des Lebenswelten-Blogs, publiziert werden.  

Die Forschungsergebnisse sind auch für aktuelle Debatten zu lesbischer* und queerer Repräsentation wichtig, in denen eine historische Perspektive relevant ist, wie beispielsweise die Diskussion um die Gedenkkugel für lesbische* Gefangene im KZ Ravensbrück. 

Das Forschungsfeld lesbisches* Leben ermöglicht Studierenden nicht nur, Neues zu lernen, sondern sie können auch selbst neue Methoden und Quellen erschließen und somit an aktueller Forschung teilnehmen und ein in Deutschland neu entstehendes Forschungsfeld mitgestalten. 

Ein Grußwort von Alexa Korossy-Julius, Geschichtsstudentin an der Universität Heidelberg 



Diesen Blogbeitrag zitieren
lesbenwelt2 (2023, 7. Mai). Das Projekt frauenliebende* Frauen aus studentischer Sicht . Zwischen Unsichtbarkeit, Repression und lesbischer Emanzipation - Frauenliebende* Frauen im deutschen Südwesten 1945 bis 1980er Jahre. Abgerufen am 2. März 2024, von https://doi.org/10.58079/quir

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search